Nachrichten


(04.05.2017)

6. Treffen von Nomisma.org und dem European Coinfind Network im Dänischen Nationalmuseum in Kopenhagen

Am 4.-6. Mai 2017 findet das 6. Treffen von Nomisma.org und dem European Coinfind Network im Dänischen Nationalmuseum in Kopenhagen statt.

Weiterlesen …
(10.02.2017)

Symposium "Numismatik Ausstellen Heute"

Am Freitag, 10. Februar 2017, findet von 9:00 bis 18:00 Uhr im LWL-Museum für Kunst und Kultur / Westfälisches Landesmuseum in Münster das Symposium "Numismatik Ausstellen Heute" statt.

Weiterlesen …
(25.01.2017)

Numismatischer Verbund in Baden-Württemberg

Der Numismatische Verbund in Baden-Württemberg (NV BW) hat es sich zum Ziel gesetzt, die Fachdisziplin Numismatik nachhaltig zu stärken.

Es haben sich dafür zunächst sieben gleichberechtigte Partner – das Archäologische Landesmuseum in Konstanz mit dem Zentralen Fundarchiv in Rastatt, das Badische Landesmuseum in Karlsruhe, das Landesamt für Denkmalpflege in Esslingen, das Landesmuseum Württemberg in Stuttgart, die Reiss-Engelhorn-Museen in Mannheim, die Universität Mannheim und die Universität Heidelberg – zusammengefunden.


Weiterlesen …
(24.11.2016)

Ausstellungseröffnung MUSE MACHT MONETEN - Kunst prägt Geld

Eröffnung der Sonderausstellung des Münzkabinetts der Staatlichen Museen zu Berlin: MUSE MACHT MONETEN, am 24. November 2016, um 18 Uhr s.t. im Gobelin-Saal des Bode-Museums.

Weiterlesen …
(11.10.2016)

Ausstellung Monetissimo! in Münster

Monetissimo! – unter diesem Schlagwort öffnet das Münzkabinett am LWL-Museum für Kunst und Kultur in Münster seine Tresore. Es geht ums Geld: 27 Themen bieten Spitzenstücke und Besonderheiten ebenso wie Alltägliches und Verwandtes von Münzen, Medaillen & Co.

Weiterlesen …
(06.10.2016)

Stellenausschreibung Badisches Landesmuseum

Stellenausschreibung Münzkabinett des Badischen Landesmuseums: Wissenschaftlicher Mitarbeiter / Wissenschaftliche Mitarbeiterin (TV-L E 13) ab 1.12.2016 für die Dauer von 9 Monaten, Bewerbungsfrist 23.10.2016

Weiterlesen …
(18.08.2016)

Ausstellung in Hohenleuben

Sonderausstellung "Reußische Münzgeschichte" im Museum Reichenfels-Hohenleuben

Weiterlesen …
(12.07.2016)

Walter-Hävernick-Preis. Einladung zur Bewerbung

Die Numismatische Kommission der Länder in der Bundesrepublik Deutschland vergibt 2017 zum sechsten Mal den Walter-Hävernick-Preis für Numismatik.

Weiterlesen …
(30.06.2016)

Neuerscheinung zu württembergischem Papiergeld

Axel Sigle, Das Papiergeld von Württemberg. Staatspapiergeld, Banknoten und Kassenscheine, 1849 bis 1949, Stuttgart 2016

Weiterlesen …
(14.06.2016)

Corpus Nummorum Thracorum gewinnt Berlin DH-Preis 2016

Das Team von Corpus Nummorum Thracorum ist glücklich und stolz über den Gewinn des 2. Platzes beim Berliner DH-Preis 2016.

Weiterlesen …
(13.06.2016)

Welterbetag 2016 im Münzkabinett Berlin

Am 5. Juni 2016 beteiligte sich das Münzkabinett mit zahlreichen Aktivitäten am UNESCO Welterbetag unter dem Motto „Welterbe verbindet“.

Weiterlesen …
(12.06.2016)

Neue Studie über die Münzprägung der lydischen Stadt Mastaura

In diesen Tagen ist der 13. Band der Zeitschrift Gephyra erschienen, der auch einen Beitrag zur antiken Numismatik enthält.

Weiterlesen …
(06.06.2016)

Stellungnahme der Numismatischen Kommission der Länder in der Bundesrepublik Deutschland zum Kulturgutschutz

beschlossen auf der Jahreshauptversammlung am 3. 6. 2016

Weiterlesen …
(18.04.2016)

Stellenausschreibung Braunschweig

Die Fakultät für Geistes- und Erziehungswissenschaften der Technischen Universität Braunschweig (TU) und das Herzog Anton Ulrich-Museum (HAUM) besetzen in einem gemeinsamen Berufungsverfahren zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Universitätsprofessur (BesGr. W2) für Alte Geschichte mit numismatischem Schwerpunkt und verbunden mit einer numismatischen Kuratorenstelle.

Weiterlesen …
(18.04.2016)

Projekt der Leibniz-Gemeinschaft

Dass Gerechtigkeit und Friede sich küssen – Repräsentationen des Friedens im vormodernen Europa.
Im Rahmen eines transdisziplinären Forschungsprojekts werden die unterschiedlichen Formen von Friedensrepräsentationen in der Frühen Neuzeit untersucht. Das Nürnberger Teilprojekt widmet sich hierbei dem umfangreichen Bestand graphischer Blätter und Medaillen im Germanischen Nationalmuseum


Weiterlesen …
(29.03.2016)

Neuerscheinung: Geldgeschichten aus Sachsen-Anhalt

Das Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie Sachsen-Anhalt hat mit Unterstützung der Nord / LB Norddeutsche Landesbank, Landesbank für Sachsen-Anhalt ein Buch mit dem Titel „Geldgeschichten aus Sachsen-Anhalt“ herausgegeben.

Weiterlesen …
(29.03.2016)

8. Numismatisches Sommerseminar in Wien

Das Institut für Numismatik und Geldgeschichte der Universität Wien veranstaltet vom 25. Juli – 5. August 2016 ein zweiwöchiges Sommerseminar, das sich an Studierende und Doktoranden außerhalb Wiens wendet.

Weiterlesen …
(18.01.2016)

Neuerscheinung zum Notgeld der Stadt Melsungen

Vor dem Hintergrund lokaler Spielarten des Geldes, die es selbst zu Zeiten der Globalisierung noch gibt, werden Aspekte aus der vergleichenden Landes- und Ortsgeschichte, der Wirtschafts- und Sozialgeschichte sowie der Kulturgeschichte zusammengeführt.

Weiterlesen …
(21.12.2015)

Dieter Raab (1938-2015)

Am 20. Dezember 2015, kurz nach seinem 77. Geburtstag, verstarb Dieter Raab, der mehr als 30 Jahre der Vertreter des Deutschen Münzhandels in der Numismatischen Kommission war.
Bild: Dieter Raab bei einer Ausstellungsvorbereitung im Jahre 1989


Weiterlesen …
(03.12.2015)

Walter-Hävernick-Preis 2016

Die Numismatische Kommission der Länder in der Bundesrepublik Deutschland vergibt 2016 zum fünften Mal den Walter-Hävernick-Preis für Numismatik.

Weiterlesen …
(05.10.2015)

Ausstellung CHRISTOPH (1515–1568). Ein Renaissancefürst im Zeitalter der Reformation

Große Sonderausstellung im Landesmuseum Württemberg, Altes Schloss, Stuttgart

CHRISTOPH 1515–1568.
Ein Renaissancefürst im Zeitalter der Reformation

24. Oktober 2015 bis 3. April 2016

Info: 0711 89 535 445


Weiterlesen …
(16.09.2015)

Münzkatalog des Stadtarchivs Mainz im Internet

Das Stadtarchiv Mainz verfügt mit über 7000 Stücken über die größte Spezialsammlung von Münzen und Medaillen der Mainzer Erzbischöfe und Kurfürsten. Während der Katalog der Brakteaten bereits 2005 online gestellt wurde, ist nun auch die frühneuzeitliche Abteilung vom Beginn der Talerprägung 1567 bis zum Ende der Regierung des letzten Erzbischofs von Mainz, Fürstprimas Carl Theodor von Dalberg, im Internet recherchierbar.

Weiterlesen …
(30.06.2015)

Jahrestagung der Numismatischen Kommission in Frankfurt am Main

Fundmünzen – digitale Erfassung und Publikation – Nachwuchs-Förderung
Jahreshauptversammlung der Numismatischen Kommission in Frankfurt am Main am 25. und 26. Juni 2015


Weiterlesen …
(29.06.2015)

Stellungnahme der Numismatischen Kommission der Länder in der Bundesrepublik Deutschland e. V. zur Novellierung des Kulturgutschutzgesetzes

Die Numismatische Kommission verfasste auf ihrer Jahrestagung am 26. Juni eine Stellungnahme zur geplanten Novelle des Kulturgüterschutzgesetzes. Darin wird auf die Besonderheiten von Münzen als Kulturgut hingewiesen.

Weiterlesen …
(28.06.2015)

Walter-Hävernick-Preis 2015 an Stefan Roth verliehen

Auf der Feier zum 50jährigen Bestehen der GIG in Frankfurt am Main wurde zum vierten Mal der Walter-Hävernick-Preis verliehen. Dieser ist die Auszeichnung der Numismatischen Länder in der Bundesrepublik Deutschland e. V. für hervorragende Nachwuchsnumismatiker. Die Laudatio hielt Dr. Ralf Wiechmann, kommissarischer Leiter des ‚Hamburg Museum‘ (vormals Museum für Hamburgische Geschichte)

Weiterlesen …
(15.06.2015)

Schulpreismedaillen

Ein neuer Katalog präsentiert die Prägungen aus der Stuttgarter Münze

Weiterlesen …
(05.06.2015)

KENOM im Netz

Das Online-Portal KENOM ist nunmehr für jedermann im Netz erreichbar. Es wurde von der Schleswig-Holsteinischen Ministerin für Wissenschaft in Kiel freigeschaltet. Damit wurde das von der Deutschen Forschungsgemeinschaft sowie der Numismatischen Kommission und der Gitta-Kastner-Forschungsstiftung geförderte Pilotprojekt eines „Virtuellen Münzkabinetts“ in Göttingen, Halle, Hannover, Jena, Kiel und Weimar zu einem ersten Abschluss gebracht.

Weiterlesen …
(05.05.2015)

Griechische Münzen – Zusammenarbeit im digitalen Zeitalter

Am 15. April 2015 fand in der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften ein internationales Treffen zu den Möglichkeiten der Zusammenarbeit bei der Erfassung und Publikation antiker Münzen im digitalen Zeitalter statt. Es war die vierte Zusammenkunft dieser Art seit 2012 (zuvor in Berlin, Paris und London).

Weiterlesen …
(02.04.2015)

Medaille für die Träger des Walter Hävernick-Preises

Der renommierte Medailleur Carsten Theumer aus Halle (Saale) hat die Medaille für die Träger des Walter Hävernick-Preises geschaffen.

Weiterlesen …
(01.04.2015)

Zum 120. Todestag Hermann Grotes

Der Begründer der wissenschaftlichen Numismatik in Deutschland, Hermann Grote, starb vor 120 Jahren.

Weiterlesen …
(30.03.2015)

9. Tag der Antiken Numismatik Münster, 14./15. November 2014

Bereits zum 9. Mal trafen sich etwa 80-90 etablierte Numismatiker, Nachwuchswissenschaftler und Münzfreunde im LWL-Museum für Kunst und Kultur / Westfälische Landesgeschichte, um Vorträge aus den verschiedensten Bereichen der antiken Numismatik zu hören und zu diskutieren.

Weiterlesen …
(31.01.2015)

Tagung: Thrakiens lokale Münzprägung und regionale Identitäten: Numismatische Forschung im digitalen Zeitalter

Thrakiens lokale Münzprägung und regionale Identitäten: Numismatische Forschung im digitalen Zeitalter unter diesem Titel wird vom 15.-17. April 2015 eine Konferenz in Berlin stattfinden. Zu dieser laden die Projektpartner – das Münzkabinett Berlin und die Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften - ein.

Weiterlesen …
(16.01.2015)

7. Numismatisches Sommerseminar in Wien

Vom 10.–21. August 2015 veranstaltet das Institut für Numismatik und Geldgeschichte der Universität Wien zum 7. Mal sein Sommerseminar unter dem Motto „Ein Numismatischer Sommer in Wien“. Dem mittlerweile etablierten Rhythmus folgend, wendet sich das Seminar 2015 an Fortgeschrittene: Angesprochen sind DoktorandInnen, MagistrandInnen und jüngere Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aller in weiterem Sinne historisch-kulturwissenschaftlichen Studienrichtungen, die in ihren Forschungen numismatische
Fragestellungen behandeln bzw. sich von der Numismatik wesentliche zusätzliche Erkenntnisse für ihr Thema erhoffen.


Weiterlesen …
(15.01.2015)

Tagungsband zur Fundmünzenbearbeitung in Europa erschienen

Das internationale Kolloquium in Konstanz zum Stand und den Perspektiven der Fundmünzenbearbeitung in Europa wurde von der Schweizerischen Arbeitsgemeinschaft für Fundmünzen (SAF) und der Numismatischen Kommission der Länder in der Bundesrepublik Deutschland (NK) gemeinsam vorbereitet. Nun erschien der Band mit den Beiträgen der Tagung.

Weiterlesen …
(12.11.2014)

Neuerscheinung: Geowissenschaften im Spiegel von Medaillen und Münzen

Das Werk „Geowissenschaften im Spiegel von Medaillen und Münzen“ von Gerd-Henrich Stork ist durch die Zusammenarbeit der Gebiete Numismatik, Geowissenschaften, Paläontologie und Biologie im Haus des Landesmuseums Hannover entstanden – ein Paradebeispiel für Interdisziplinarität.
Abb.: Dr. Katja Lembke, Direktorin des Landesmuseums Hannover (l.), Gerd-Henrich Stork (r.)


Weiterlesen …
(31.10.2014)

Reisestipendien für den Internationalen Numismatischen Kongress 2015

Die Nachwuchsstiftung der Numismatischen Kommission der Länder schreibt vier Reisestipendien zu je 500 Euro zum Internationalen Numismatischen Kongress vom 21.-25. Sept. 2015 in Taormina aus

Weiterlesen …
(27.10.2014)

Ausschreibung des Walter-Hävernick-Preises für Numismatik 2015

Die Numismatische Kommission der Länder in der Bundesrepublik Deutschland vergibt 2015 zum vierten Mal den Walter-Hävernick-Preis für Numismatik.

Weiterlesen …
(21.10.2014)

Medaillenkünstler zeigen ihre Werke. Ausstellung und Markt

Medaillenkünstler zeigen ihre Werke
Ausstellung und Markt
Veranstaltet von der Staatlichen Münzsammlung München und der Deutschen Gesellschaft für Medaillenkunst
Im Einsäulensaal der Residenz in München
Residenzstr. 1 (Eingang Kapellenhof, gleich im Durchgang von der Straße)
80333 München
Samstag, 25. Oktober, 14-18 Uhr
Sonntag, 26. Oktober, 10-13 Uhr
Es besteht außerdem die Gelegenheit zu Gesprächen und Austausch mit Künstlern, Wissenschaftlern und Medaillensammlern.
Eintritt frei


Weiterlesen …
(09.10.2014)

NATUR - ZUFALL -KUNST. Die Natur im Medaillenwerk von Friedrich Brenner

Sonderausstellung der Staatlichen Münzsammlung München
Residenz (Eingang Kapellenhof, Residenzstr. 1, 80333 München
10. Oktober 2014 bis 3. Mai 2015
täglich außer Montag 10 bis 17 Uhr
Die Ausstellung zeigt etwa 100 Medaillen und Reliefarbeiten sowie Zeichnungen und einige plastische Bildwerke
Internet: http://www.staatliche-muenzsammlung.de/sonderausstellung.html


Weiterlesen …
(04.10.2014)

MAXIMA RES EFFECTA. Kolloquium und Abendveranstaltung aus Anlass des zehnjährigen Bestehens der Erivan und Helga Haub-Stiftung und der Verabschiedung von Bernd Kluge als Direktor des Münzkabinetts

Veranstalter: Numismatische Gesellschaft zu Berlin und Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin
Termine: Samstag, den 4. Oktober 2014, von 11 bis 16 Uhr im Bode-Museum, Gobelinsaal, Festveranstaltung in der Basilika des Bode-Museums ab 19 Uhr).


Weiterlesen …
(05.09.2014)

Walter-Hävernick-Preis 2014 für Alexa Küter

In einem feierlichen Rahmen im Programm des 59. Norddeutschen Münzsammlertreffens am 23. Mai 2014 in Bremen wurde nun bereits zum dritten Mal der Walter-Hävernick-Preis für Numismatik der Nachwuchsstiftung der Numismatischen Kommission der Länder in der Bundesrepublik Deutschland verliehen. Der Preis zeichnet eine hervorragende Arbeit einer Nachwuchswissenschaftlerin / eines Nachwuchswissenschaftlers aus. Nach der Ausschreibung soll „Grundlage für die Auszeichnung […] ein beispielhaftes Werk bilden, das wissenschaftliches Neuland erschließt, über die Fachgrenzen hinaus wirkt und in seiner sprachlichen Gestaltung vorbildhaft ist.“
Die Preisträgerin des Jahres 2014 ist Frau Alexa Küter, die für ihre Dissertation mit dem Thema „Die Augusteische Münzmeisterprägung“ ausgezeichnet wird.
Die Laudatio hielt der Erste Vorsitzende der Numismatischen Kommission der Länder, Dr. Dietrich Klose


Weiterlesen …
(02.07.2014)

101 römische Münzen aus der württembergischen Kunstkammer

Im Landesmuseum Württemberg in Stuttgart wird derzeit die Geschichte einer seiner wichtigsten Sammlungen intensiv erforscht, der Kunstkammer der Herzöge von Württemberg. Im Zuge der Untersuchungen werden auch die heute noch erhaltenen Stücke mit Objekten abgeglichen, die in handschriftlichen oder gedruckten Inventaren dokumentiert sind.

Weiterlesen …
(02.07.2014)

Zum Andenken an Gerald Stefke

Am 1. Mai 2014 verstarb in Hamburg nach langer Krankheit Dr. Gerald Stefke. Stefke hat sich um die Erforschung der mittelalterlichen und frühneuzeitlichen Numismatik Norddeutschlands verdient gemacht. Der Numismatischen Kommission gehörte er von 1988 bis 1993 als Fachgebietsvertreter für den Fundkatalog Mittelalter/Neuzeit an. Die Numismatische Kommission dankt Gerald Stefke für sein Engagement. Diejenigen, die ihn mit seiner gewinnenden Persönlichkeit kannten und seine fundierten Arbeiten schätzen, werden sich stets gerne an ihn erinnern.

Weiterlesen …
(26.05.2014)

100 Köpfe, gestaltet vom Bildhauer, Kupferstecher und Medailleur Hubertus von Pilgrim

Sonderausstellung der Staatlichen Münzsammlung München
Residenz, Eingang Kapellenhof
Residenzstr. 1
80333 München
täglich außer Montag 10-17 Uhr

Der Bildhauer, Kupferstecher und Medailleur Hubertus von Pilgrim, Jahrgang 1931, ist von humanistisch-literarischer Bildung geprägt, sie sind für seine Persönlichkeit und für seine Kunst konstitutiv. Er fand in Persönlichkeiten der Geschichte und des Geistes „Gesprächspartner“ und eine künstlerische Herausforderung. So entstand auf Medaillen wie in der Plastik eine eindrucksvolle Porträtgalerie, begleitet von einer intensiven geistigen Auseinandersetzung mit Leben und Werk. Die Ausstellung zeigt berühmte und andere Köpfe, darunter eine neu entstandene monumentale Reliefwand mit Porträts und Zitaten von Schriftstellern. Andere Arbeiten, etwa Kupferstiche, die chinesische Dichtung ins Bild setzen, runden die Ausstellung ab.


Weiterlesen …
(21.05.2014)

Ehrenmedaillen von Prof. Carl Troll

Dem Münzkabinett des LVR-LandesMuseums Bonn wurden zehn Ehrenmedaillen und Plaketten aus dem Nachlass von Prof. Carl Troll (1899-1975), ehemaliger Geograph und Rektor der Universität Bonn (bis 1961), gestiftet.

Weiterlesen …
(16.05.2014)

Wilhelmine-Hagen-Stipendium für Postdoktorandinnen

Ehemalige Numismatikerin am Rheinischen Landesmuseum Bonn wird zur Namenspatronin eines neuen Universitätsstipendiums.

Weiterlesen …
(02.05.2014)

Stefan Kötz M. A. neuer Landesnumismatiker in Westfalen

Das LWL-Museum für Kunst und Kultur / Westfälisches Landesmuseum in Münster hat als
Nachfolger für den langjährigen Landesnumismatiker Dr. Peter Ilisch den Numismatiker Stefan
Kötz M.A., Rottenburg/Neckar, berufen.


Weiterlesen …
(10.04.2014)

Gold gab ich für Eisen. Der Erste Weltkrieg im Medium der Medaille

Eine Ausstellung des Münzkabinetts der Staatlichen Museen zu Berlin

Gold gab ich für Eisen – dieses in den napoleonischen Befreiungskriegen kreierte Motto war auch im Ersten Weltkrieg gleichermaßen Stolz und Belohnung der Opferbereiten. Als Thema einer neuen Medaillenedition sollte es der künstlerischen Auseinandersetzung mit einem vor hundert Jahren von niemandem gewollten, aber von allen bejubelten Kriegsausbruch dienen und die Wirkung dieser »Urkatastrophe« des 20. Jahrhunderts unter den bis heute gesammelten Erfahrungen im Medium der Medaille reflektieren.

1914 bis 2014 – in diesem Zeitfenster stellt sich die deutsche politische Medaille zum Thema Krieg in dieser Ausstellung vor.

Zur Ausstellung erscheint ein Katalog mit Beiträgen von Elke Bannicke, Angela Berthold, Karsten Dahmen, Emma Harper, Wolfgang Steguweit und Bernhard Weisser.


Weiterlesen …
(23.12.2013)

"Momente" 4/2013 mit dem Schwerpunktthema südwestdeutsche Münz- und Geldgeschichte

Die aktuelle Ausgabe der "Momente. Beiträge zur Landeskunde von Baden-Württemberg" widmet sich der Münz- und Geldgeschichte im deutschen Südwesten. Die kurzen Essays spannen einen weiten chronologischen und thematischen Boden vom Frühmittelalter bis ins 20. Jahrhundert, von Fragen der Prägetechnik über Fundmünzen bis zum Inflationsgeld.

Weiterlesen …
(19.12.2013)

FIDEM-Ausstellung in Sofia

Der FIDEM-Delegierte und der FIDEM-Vizedelegierte Deutschlands rufen in Kooperation mit der DGMK die Künstler auf, sich an der internationalen Medaillenausstellung anlässlich des 33. Kongresses der FIDEM in Sofia (Bulgarien) 2014 zu beteiligen. Die Exposition wird vom 3. 9. bis 3. 10. 2014 im Archäologischen Museum in Sofia gezeigt.

Weiterlesen …
(03.12.2013)

Sonderausstellung „Wettstreit in Erz“ in München bis 15.3.2014

In der in einem Gemeinschaftsprojekt der Staatlichen Münzsammlung und dem Institut für Kunstgeschichte der LMU München erarbeiteten Ausstellung werden mehr als 200 deutsche Renaissancemedaillen aus einigen der bedeutendsten Sammlungen Europas vorgestellt

Weiterlesen …
(29.11.2013)

Praktikumsplätze für fortgeschrittene Studenten

„Virtuelles Münzkabinett“
Praktikumsplätze für fortgeschrittene Studenten im Rahmen des DFG-Projekts KENOM

Kooperative Erschließung und Nutzung der Objektdaten von Museen, Ein Online- System zur nachhaltigen Digitalisierung von Münzen, Medaillen und Papiergeld


Weiterlesen …
(07.11.2013)

Klaus Kowalski. Fläche und Raum

Im August 2013 erhielt das Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin das Medaillenwerk des niedersächsischen Bildhauers Prof. Klaus Kowalski als Schenkung zum dauerhaften Verbleib. Diese Arbeiten, seit 1976 entstanden, sind eine substantielle Bereicherung der Sammlungen des Münzkabinetts im Bereich der zeitgenössischen Medaillenkunst.

Weiterlesen …
Copyright (C) 2013 Numismatische Kommission der Länder