Hinweis: Um die korrekte Darstellung der Seite zu erhalten, müssen Sie beim Drucken die Hintergrundgrafiken erlauben.
Zurück zur Übersicht
Numismatisches Objekt
Antoninian, 251 - 253 Römisches Reich; Römische Kaiserzeit Volusianius (251–253)
Titel (alternativ):
Fundmünze, Antoninian, 251 - 253
Besitzende Institution / Datengeber:
Museum für Ur- und Frühgeschichte Thüringens
Inventarnummer:
3962/02
KENOM Datensatz-ID:
122671
Münzherr:
Volusianus († 0253)
Münzstand:
Römisches Reich
Römische Kaiserzeit
Münzstätte:
Rom
Fundort:
Gottstedt (Thüringen)
Georeferenzierter Ort:
Objekttyp:
Numismatisches Objekt
Nominal:
Antoninian
Datierung:
251 - 253
Epoche:
Römische Kaiserzeit
Kommentar:
gelocht (am oberen Rand des Porträts); drapierte Büste mit Strahlenkrone nach rechts IMP CAE C VIB VOLVSIANO AVG; nach links stehende [] hält Fackel und Zepter PAX AVGG
Notiz:
gelocht (am oberen Rand des Porträts); drapierte Büste mit Strahlenkrone nach rechts IMP CAE C VIB VOLVSIANO AVG; nach links stehende [] hält Fackel und Zepter PAX AVGG
Material:
Silber
Technische Daten:
Durchmesser: 21,55 mm
Gewicht: 2,405 g
Stempelstellung: 1 h
Literatur (GVK):
Mattingly, Harold , Sydenham, Edward Allen Roman imperial coinage, 1949, (RIC 179) GVK
Objekttypen:
Numismatisches Objekt/Fundmünze
Projekte, Sammlungen, Themen:
Numismatische Kommission
Zitierlink:
https://www.numismatische-kommission.de/item/record_DE-MUS-878719_kenom_122671
RIC IV Volusian 179
Allgemeine Informationen
Autorität:
  • Autorität:
    Volusian
Geografische Zuordnung
  • Münzstätte:
    Rome
Vorderseite
  • Legende:
    IMP CAE C VIB VOLVSIANO AVG
  • Beschreibung:
    Bust of Volusian, radiate, draped, cuirassed, right
  • Dargestellte(r):
    Volusian
Rückseite
  • Legende:
    PAX AVGG
  • Beschreibung:
    Pax, draped, standing left, holding branch in right hand and transverse sceptre in left hand
  • Porträt
    Pax
Klassifikation:
Einzelfund(-komplex)
Auffindezeitpunkt:
2000 - 2006
Inhalt:
27 römische Münzen, 15 neuzeitliche Kleinmünzen aus dem Ackerhorizont, zusätzlich ein Wappenanstecker
Anzahl:
42 (komplett/gesamter Fund)
42 (komplett/gesamter Fund)27 (komplett/gesamter Fund)
Anmerkung Anzahl:
Gesamtkomplex
römische Münzen
Verbleib:
Weimar, Museum für Ur- und Frühgeschichte Thüringens
Wo gefunden:
Fundplatz 2 (auf anderer Bachseite -> Fortsetzung der Siedlung erfasst unter Frienstedt)
Wobei gefunden:
Lesefunde auf archäologischer Ausgrabung
Fundschlüssel:
TLDA Weimar Fundstellennummer: TLDA: Fundort: Gottstedt Fst-Nr: 6#
Land (alt):
Thüringen
Verortungsstufe:
PPL (populated place - a city, town, village, or other agglomeration of buildings where people live and work)#green
Staat:
Deutschland
Land:
Thüringen
Fundort:
Gottstedt
Datensatz angelegt am:
2013-01-01T11:12:12+00
Zuletzt geändert am:
2023-06-11T16:09:30+00
In Portal übernommen am:
2024-07-10T15:48:37+02:00
Zurück zur Übersicht