Hinweis: Um die korrekte Darstellung der Seite zu erhalten, müssen Sie beim Drucken die Hintergrundgrafiken erlauben.
Zurück zur Übersicht
Numismatisches Objekt
Gros tournois, Turnose, Turnose (Turnosgroschen), 1290 - 1295 Frankreich Philipp IV. (1285–1314)
Titel (alternativ):
Fundmünze, Gros tournois, Turnose, Turnose (Turnosgroschen), 1290 - 1295
Besitzende Institution / Datengeber:
Museum für Ur- und Frühgeschichte Thüringens
Inventarnummer:
6711/98
KENOM Datensatz-ID:
115143
Münzherr:
Philipp IV., Frankreich, König (* 1268 † 1314)
Münzstand:
Frankreich
Fundort:
Erfurt (Thüringen)
Georeferenzierter Ort:
Objekttyp:
Numismatisches Objekt
Nominal:
Gros tournois
Datierung:
1290 - 1295
Epoche:
Mittelalter und Neuzeit
Kommentar:
Grundtyp: PHILIPPVS; Form des O bei TVRONVS: lang; Beschreibung und Umschriftwiedergabe in van Hengel-Notation! Burgseite: Umschrift : +TV10NVSCIVISt; Punkte in 12h-Lilie: n; Kreuzseite: Umschrift: +PhI1IPPVSREX; M-Form: 2; N-Formen: HHH; Punkte vor dem X in XPI: .X; Stück beschnitten: Nein
Notiz:
Grundtyp: PHILIPPVS; Form des O bei TVRONVS: lang; Beschreibung und Umschriftwiedergabe in van Hengel-Notation! Burgseite: Umschrift : +TV10NVSCIVISt; Punkte in 12h-Lilie: n; Kreuzseite: Umschrift: +PhI1IPPVSREX; M-Form: 2; N-Formen: HHH; Punkte vor dem X in XPI: .X; Stück beschnitten: Nein
Material:
Silber
Technik:
geprägt
Technische Daten:
Durchmesser: 25,95 mm
Gewicht: 3,898 g
Stempelstellung: 11 h
Literatur (Freitext):
van Hengel 1997, Nr.: 518
Objekttypen:
Numismatisches Objekt/Fundmünze
Projekte, Sammlungen, Themen:
Numismatische Kommission
Zitierlink:
https://www.numismatische-kommission.de/item/record_DE-MUS-878719_kenom_115143
keine Daten vorhanden
Klassifikation:
Schatzfund (genau datiert)
Auffindezeitpunkt:
10.09.1998
Verbergungszeit(punkt):
21.03.1349
Schlussmünze:
1329
1345
Inhalt:
französische Turnosen (Ludwig IX. Philipp III. bis Philipp VI., Karl IV.): 2898 * PHILIP(P)VS, 226 * LVDOVICVS; 17 andere Münzherrn ( u.a. Brabant, Provence, Lothringen, Adolf VIII. von Berg und Grafschaft Holland)
Sonstiger Inhalt:
14 Silberbarren (13 mit Stempeln), Silberschmuck (z.T. Kleidungsbesatz), Stapelbecher, "persönlicher Schmuck" u.a. jüdischer Hochzeitsring
Anzahl:
3141 (komplett/gesamter Fund)
Verbleib:
Weimar, Museum für Ur- und Frühgeschichte Thüringens
Hülle:
Topf
Wo gefunden:
Grabungsfläche
Wobei gefunden:
archäologische Grabung, Baggerarbeiten, Nachuntersuchung
Hülle (Bemerkung):
fragmentierter unterer Teil eines (?) großen Kugelbodentopfes (Vergleichsstück [Erfurt, Domplatz (TLDA, Inv.-Nr.1207/86)] = ca. 13 l) und geringe Stoffreste an 6 Münzen (Leinen) und einem Barren
Fundschlüssel:
TLDA Weimar Fundstellennummer: TLDA: Fundort: Erfurt Fst-Nr: 252#
Land (alt):
Thüringen
Verortungsstufe:
PPLA (seat of a first-order administrative division - seat of a first-order administrative division (PPLC takes precedence over PPLA))#green
Staat:
Deutschland
Land:
Thüringen
Fundort:
Erfurt
Datierung (allgemein):
Mittelalter und Neuzeit
Datensatz angelegt am:
2013-01-01T11:12:12+00
Zuletzt geändert am:
2023-06-11T16:09:30+00
In Portal übernommen am:
2024-07-10T16:33:32+02:00
Zurück zur Übersicht