Hinweis: Um die korrekte Darstellung der Seite zu erhalten, müssen Sie beim Drucken die Hintergrundgrafiken erlauben.
  • Objekt zur Merkliste hinzugefügt.

Zurück zur Übersicht
Numismatisches Objekt
Joachimstaler, 1520 - 1525 Schlick, Stefan
Titel (alternativ):
Fundmünze, Joachimstaler, 1520 - 1525
Besitzende Institution / Datengeber:
Museum für Ur- und Frühgeschichte Thüringens
Inventarnummer:
13/334-6
KENOM Datensatz-ID:
113948
Münzherr:
Stefan Schlick (* 1487 † 1526)
Münzstätte:
Sankt Joachimsthal
Fundort:
Bad Langensalza (Thüringen)
Objekttyp:
Numismatisches Objekt
Nominal:
Joachimstaler
Datierung:
1520 - 1525
Epoche:
Mittelalter und Neuzeit
Kommentar:
ohne Jahresangabe
Notiz:
ohne Jahresangabe
Material:
Silber
Technische Daten:
Durchmesser: 40,96 mm
Gewicht: 29,025 g
Stempelstellung: 10 h
Literatur (GVK):
Schulten, Wolfgang Deutsche Münzen aus der Zeit Karls des Fünften, Typenkatalog der Gepräge zwischen dem Beginn der Talerprägung (1484) und der 3. Reichsmünzordnung (1559); mit Vorwort, Vorbemerkungen und Wörterbuch in deutsch, englisch, französisch und spanisch, 1974, (1484) und der 3. Reichsmünzordnung (1559); mit Vorwort, Vorbemerkungen und Wörterbuch in deutsch, englisch, französisch und spanisch“. Numismatischer Verl. Schulten, Frankfurt (Main), 1974. (S. 455, Nr. 4382) GVK
Objekttypen:
Numismatisches Objekt/Fundmünze
Projekte, Sammlungen, Themen:
Numismatische Kommission
Zitierlink:
https://www.numismatische-kommission.de/item/record_DE-MUS-878719_kenom_113948
1 Guldengroschen "Joachimsthaler"
Allgemeine Informationen
Vorderseite
  • Legende:
    AR DOMI SLI STE ET FRA COM D B
  • hasDescription:
    St Joachim as pilgrim dividing the letters S I (for St Ioachim). Below left, composite arms (Weisskirchen in 1 and 4, Schlick in 2 and 3, at center, Bassano, Lion with a column). Legend (starts 12h) for "Argento Dominorum Slickorum Stefanus Et Fratres Comes Dominus Bassani". M in COM within the O.
Rückseite
  • Legende:
    LVDOVICVS PRIM D GRACIA REX BO
  • hasDescription:
    Bohemia lion left in a circle. Legend around (starts 12h).
Klassifikation:
Schatzfund (genau datiert)
Auffindezeitpunkt:
09.2013
Schlussmünze:
1695
älteste Münze im Fund:
ab 1496
Inhalt:
Kursachsen 22 Schreckenberger (Engelgroschen); 410 Zinsgroschen o. J. (ca. 1500 bis 1530); 2 * Schlick Joachimstaler o. J.; 2 * Taler Manfeld 1609; 1 * Taler Stadt Magdeburg; 1 * Kursachsen Guldengroschen 1538; 2 * Spanische Niederlande Albertustaler (o.J. [1612-1621 und 1695)
Anzahl:
440 (komplett/gesamter Fund)
Verbleib:
Weimar, Museum für Ur- und Frühgeschichte Thüringens
Hülle:
keine
Wo gefunden:
im Haus, hinter Verkleidung eines Unterzugs-Balkens bzw. über Türsturz
Wobei gefunden:
Umbauarbeiten
Hülle (Bemerkung):
wurden beim Entfernen der Verkleidung eines Unterzugs gefunden; lagen im Lehm der Zwischenfüllung
Fundschlüssel:
TLDA Weimar Vorgangsnummer: TLDA-Vorgang 13/334#
Land (alt):
Thüringen
Verortungsstufe:
PPL (populated place - a city, town, village, or other agglomeration of buildings where people live and work)#green
Staat:
Deutschland
Land:
Thüringen
Fundort:
Bad Langensalza
Datierung (allgemein):
Mittelalter und Neuzeit
Datensatz angelegt am:
2013-01-01T11:12:12+00
Zuletzt geändert am:
2023-06-11T16:09:30+00
In Portal übernommen am:
2024-07-10T16:22:57+02:00
Zurück zur Übersicht