Hinweis: Um die korrekte Darstellung der Seite zu erhalten, müssen Sie beim Drucken die Hintergrundgrafiken erlauben.
Zurück zur Übersicht
Numismatisches Objekt
Brakteat, 1149 - 1160 Halberstädter Diözese Ulrich zu Reinstein?; von Halberstadt, Gero?
Titel (alternativ):
Fundmünze, Brakteat, 1149 - 1160
Besitzende Institution / Datengeber:
Landesmuseum für Vorgeschichte Halle
Inventarnummer:
8938:00049:1
KENOM Datensatz-ID:
313272
Münzherr:
Ulrich zu Reinstein († 1551)
von Halberstadt, Gero
Münzstand:
Halberstädter Diözese
Münzstätte:
Halberstadt
Fundort:
Freckleben
Objekttyp:
Numismatisches Objekt
Nominal:
Brakteat
Datierung:
1149 - 1160
Epoche:
Mittelalter und Neuzeit
Vorderseite (Bild):
heilige Stephan liegt mit neun Steinen unter einem Bogen, oben halten zwei Engel ein Medaillon mit Bischofskopf
Vorderseite (Legende):
im Bogen: S - S STEPHANVS PR[OT]
Rückseite (Bild):
einseitig
Material:
Silber
Technik:
geprägt
Technische Daten:
Durchmesser: 27,59 mm
Gewicht: 0,86 g
Literatur (GVK):
Berger, Frank mittelalterlichen Brakteaten im Kestner-Museum Hannover, Sammlungskatalog / Kestner-Museum <Hannover>, 1993, (Nr. 1297) GVK
Bonhoff, Friedrich Deutsche Münzen des Mittelalters, 27.-28. Oktober 1977, Katalog / Dr. Busso Peus Nachf. Münzhandlung, Frankfurt, M 293.1977, 1977, (Nr. 463) GVK
Besser, Rolf , Brämer, Hermann , Bürger, Volker Münzen, Halberstadt - Münzen und Medaillen Bd. 1, 2001, (Nr. 15.23) GVK
Stenzel, Theodor Bracteatenfund von Freckleben im Herzogthum Anhalt, 1862, (S. 21 sowie Tafel II, Nr. 34 a Siehe auch MDZ, Münchner Digitalisierungszentrum, Digitale Bibliothek [gesehen 13.06.2022]: https://www.digitale-sammlungen.de/de/view/bsb10685493?page=29) GVK
Becker, Gottlieb Wilhelm , Mader, Joseph Zweihundert seltene Münzen des Mittelalters, in genauen Abbildungen mit historischen Erläuterungen, 1813, (S. 95 und Taf. VII., Nr. 185) GVK
Objekttypen:
Numismatisches Objekt/Fundmünze
Projekte, Sammlungen, Themen:
Numismatische Kommission
Zitierlink:
https://www.numismatische-kommission.de/item/record_DE-MUS-805310_kenom_313272
keine Daten vorhanden
Klassifikation:
Schatzfund (genau datiert)
Auffindezeitpunkt:
07.1860
Schlussmünze:
1175
Inhalt:
Brakteaten von Anhalt (550 Exemplare), Halberstadt (2618 Exemplare), Quedlinburg (153 Exemplare), Arnstein (285 Exemplare), Falkenstein (50 Exemplare), Braunschweig (1 Exemplar), Magdeburg (4 Exemplare); unbestimmte geistliche Münzstätte der Harzgegend, Konradsburg? Nienburg an der Saale?; Nordharzer Dynasten, Mansfeld?; Nordharzer Dynasten, Vogt von Halberstadt oder Quedlinburg; davon im Münzkabinett Berlin: Halberstadt (448 Exemplare); Goslar, Arnstein, Falkenstein (62 Exemplare, zusammen); Quedlinburg (62 Exemplare); Anhalt (52 Exemplare); Magdeburg (4 Exemplare); Braunschweig (1 Exemplar); Münzkabinett Dresden: Quedlinburg, Meregard (Fund-Nr. 64)
Anzahl:
3661 (ca. (geschätzt))
Verbleib:
Berlin, Münzkabinett, München, Staatliche Münzsammlung, Nürnberg, Germanisches Nationalmuseum, Dresden, Münzkabinett, Berlin, Museum für Vor- und Frühgeschichte, Halle, Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie Sachsen-Anhalt - Landesmuseum für Vorgeschichte, Dessau
Hülle:
Gefäß
Wo gefunden:
auf einem Acker
Wobei gefunden:
beim Pflügen
Hülle (Bemerkung):
Urne (4 Exemplare)
Land (alt):
Anhalt
Verortungsstufe:
PPL (populated place - a city, town, village, or other agglomeration of buildings where people live and work)#green
Staat:
Deutschland
Land:
Sachsen-Anhalt
Fundort:
Freckleben
Datierung (allgemein):
Mittelalter und Neuzeit
Datensatz angelegt am:
2023-07-10T06:52:58.956+02:00
Zuletzt geändert am:
2023-07-05T14:59:57+00
In Portal übernommen am:
2024-07-10T20:20:41+02:00
Zurück zur Übersicht