Hinweis: Um die korrekte Darstellung der Seite zu erhalten, müssen Sie beim Drucken die Hintergrundgrafiken erlauben.
Zurück zur Übersicht
NK Münzfundkomplexe
Jena, Schatzfund (FK/NK 3785)
Klassifikation:
Schatzfund (ohne genaue Datierung)
Anzahl
5000 (ca. (geschätzt))
Epoche:
Mittelalter und Neuzeit
Verbergungszeit(punkt)
1400 - 1425
Auffindezeitpunkt
1904
Fundort:
Jena
Staat:
Deutschland
Land:
Thüringen
Land (alt):
Thüringen
Landkreis:
Kreisfreie Stadt Jena
Amtliche Gemeinde:
Jena
Georeferenzierter Ort:
Verortungsstufe
PPLA3 (seat of a third-order administrative division - )
Polygon GeoJSON:
Geodaten kopieren
Zitierlink:
https://www.numismatische-kommission.de/item/2ea11ade-7a21-4724-831f-3b11e778bbda
Wobei gefunden
beim Abbruch eines Hauses
Inhalt
Sachsen-Meißen, Groschen; Sachsen-Meißen, Groschen mit Gegenstempel IX (bzw XI), F oder D, Kreuz im Schild, Adler im Schild, Löwe steigend nach links, F oder R, leeres Quadrat; bestimmte Gegenstempel von Halberstadt?, Einbeck, Göttingen, Stendal?. Heiligenstadt, Groschen; Böhmen, Prager Groschen
Literatur (Freitext):
Blätter für Münzfreunde (und Münzforschung) 1904, Sp. 3185; Krusy, H., Gegenstempel auf Münzen des Spätmittelalters, Frankfurt 1974, S. 306, 72
Literatur (GVK):
Hävernick, Walter , Mertens, Eberhard Die mittelalterlichen Münzfunde in Thüringen, Veröffentlichungen der Thüringischen Historischen Kommission 4, VEB G. Fischer, Jena, 1955, Fundregesten Nr. 189, GVK
Verbleib
Gotha, Münzkabinett, München, Staatliche Münzsammlung
Objekttyp:
NK Münzfundkomplexe
Besitzende Institution / Datengeber:
Numismatische Kommission der Länder in der Bundesrepublik Deutschland
Regest in ("alten") Fundkatalog-Akten vorhanden?:
ja
Datensatz angelegt am:
2001-03-27T00:00:00
Zuletzt geändert am:
2018-10-30 19:00:34+00
In Portal übernommen am:
2024-07-09T11:22:03+02:00
Zurück zur Übersicht