Landesvertreter und Fachgebietsvertreter

Landesvertreter und Fachgebietsvertreter anzeigen

Vertreter für Baden-Württemberg (Baden)


Oliver Sänger, M. A.
Vertreter für Baden-Württemberg (Baden)
oliver.saenger@landesmuseum.de

Tätigkeitsberichte:


Badisches Landesmuseum Karlsruhe - Münzkabinett

Schloss
76131 Karlsruhe

Telefon: +49 721 926 6515
Fax: +49 721 926 6537
Website: http://www.landesmuseum.de

Zum Münzkabinett des Badischen Landesmuseums

Den Ursprung des Karlsruher Kabinetts bildet die Münzsammlung der Markgrafen und späteren Großherzöge von Baden, deren Anfänge im 17. Jahrhundert liegen.

1859 wurde diese Sammlung der Badischen Hof- und Landesbibliothek unterstellt, 1936 in das Badische Landesmuseum integriert.

Leiter des Münzkabinetts waren:

1872-1921 Wilhelm Brambach

1922-1936 Otto Konrad Roller

1936-1971 Friedrich Wielandt

1971-2008 Peter-Hugo Martin

 

Publikationen zum Münzkabinett des badischen Landesmuseums

Martin, Peter-Hugo: Zur Geschichte des Karlsruher Münzkabinetts. In: Compte rendu de la Commission internationale de Numismatique 31 (1984), S. 44-47.

Martin, Peter-Hugo: Die Schriften von Friedrich Wielandt. Karlsruhe 1976.

Wielandt, Friedrich: Münzkunde und Münzkabinette am Oberrhein. In: Ders. (Hg.): Münzkunde und Münzkabinette am Oberrhein. Karlsruhe 1951, S. 9-64.

 

Fundmünzenpflege in Baden-Württemberg

Landesamt für Denkmalpflege

im Regierungspräsidium Stuttgart

Berliner Straße 12

73728 Esslingen am Neckar

Postanschrift:

Postfach 200152

73712 Esslingen am Neckar

Telefon 0711 / 9 04 45-109

Telefax 0711 / 9 04 45-444

abteilung8@rps.bwl.de

www.denkmalpflege-bw.de



Nachrichten und Veranstaltungen

(06.10.2016) Stellenausschreibung Badisches Landesmuseum

Stellenausschreibung Münzkabinett des Badischen Landesmuseums: Wissenschaftlicher Mitarbeiter / Wissenschaftliche Mitarbeiterin (TV-L E 13) ab 1.12.2016 für die Dauer von 9 Monaten, Bewerbungsfrist 23.10.2016

Das Münzkabinett des Badischen Landesmuseums Karlsruhe zählt zu den großen numismatischen Sammlungen in Deutschland. Zur Erarbeitung einer Digitalisierungsstrategie für einen Teilbereich dieser Sammlung suchen wir zum 01.12.2016 für die Dauer von 9 Monaten einen/eine



wissenschaftlichen Mitarbeiter / wissenschaftliche Mitarbeiterin.



Es handelt sich um eine Vollzeitstelle, die Vergütung richtet sich nach EG 13 TV-L.



Die Stelle wird aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) finanziert, deshalb erfolgt diese Ausschreibung unter Vorbehalt der endgültigen Förderzusage.



Im Rahmen der Beschäftigung ist ein umfassendes Digitalisierungskonzept nach den Vorgaben des BMBF und unter Berücksichtigung der einschlägigen Richtlinien der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) zu erarbeiten, um auf dieser Grundlage einen Förderantrag zur Umsetzung des Digitalisierungskonzepts zu formulieren.



Vorausgesetzt wird ein abgeschlossenes Hochschulstudium der Numismatik oder eines archäologischen Fachs bzw. der Alten Geschichte mit einem Schwerpunkt in antiker Numismatik (mindestens B.A.). Ferner werden erwartet umfassende Kenntnisse im Umgang mit Museumsdatenbanken (vorzugsweise IMDAS-Pro) sowie in der Digitalisierung musealer Objekte, insbesondere deren technischen Bedingungen (z.B. Beschreibungs- und Metadatenstandards, Dateiformate, Linked Open Data Vokabulare, Langzeitarchivierung, Persistent Identifier). Wünschenswert sind zudem Erfahrungen im Formulieren von Drittmittelanträgen.



Schwerbehinderte BewerberInnen werden bei gleicher Eignung vorrangig berücksichtigt. Bitte vermerken Sie einen entsprechenden Hinweis in Ihrem Anschreiben und fügen Sie den Nachweis bei.



Ihre schriftliche Bewerbung richten Sie bitte bis zum 23.10.2016 an das Badische Landesmuseum, Referat Personal und Finanzwesen, Schlossbezirk 10, 76131 Karlsruhe.



Bitte beachten Sie, dass die Bewerbungsunterlagen nur zurückgesendet werden, wenn ein ausreichend frankierter und adressierter Briefumschlag beigefügt ist. Ansonsten werden nach Abschluss des Verfahrens alle Unterlagen vernichtet.



Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an den Kurator des Münzkabinetts Herrn Oliver Sänger unter der Tel.Nr. 0721/926-6515 oder per Mail an oliver.saenger@landesmuseum.de



Nähere Informationen zum Badischen Landesmuseum finden Sie auch im Internet unter www.landesmuseum.de



Datenschutzhinweis für BewerberInnen



Der Schutz Ihrer persönlichen Daten ist dem Badischen Landesmuseum ein wichtiges Anliegen und ist zu jeder Zeit gewährleistet. Alle persönlichen Daten, die im Rahmen einer Bewerbung bei uns erhoben und verarbeitet werden, sind durch technische und organisatorische Maßnahmen gegen unberechtigte Zugriffe und Manipulation geschützt.



Ihre Daten werden ausschließlich zur Bearbeitung Ihrer Bewerbung innerhalb des Badischen Landesmuseums verwendet und entsprechend den gesetzlichen Vorschriften streng vertraulich behandelt.



Sollten Sie Ihre Bewerbung per E-Mail schicken, dann sollten Sie bitte beachten, dass Gefährdungen der Vertraulichkeit und der unbefugte Zugriff Dritter bei einer Kommunikation per unverschlüsselte E-Mail nicht ausgeschlossen werden können.



Fragen und Anregungen zum Datenschutz



Falls Sie Fragen oder Anregungen zum Thema Datenschutz haben, wenden Sie sich bitte an unsere Datenschutzbeauftragte. E-Mail: despina.antonatou@landesmuseum.de



Weitere Einrichtungen in Baden-Württemberg anzeigen
Copyright (C) 2013 Numismatische Kommission der Länder