Landesvertreter und Fachgebietsvertreter

Landesvertreter und Fachgebietsvertreter anzeigen

Prof. Dr. Fleur Kemmers


Prof. Dr. Fleur Kemmers
Fachgebietsvertreter für:
  • Universitäre Lehre

Professorin Münze und Geld in der griechisch-römischen Antike


kemmers@em.uni-frankfurt.de

Tätigkeitsberichte:


Goethe Universität - Institut für Archäologische Wissenschaften, Abt. II

Norbert-Wollheim-Platz 1
60629 Frankfurt am Main

Telefon: +49 69 798 32281
Fax: +49 69 798 32268
Website: http://www.uni-frankfurt.de/47120947/abteilung

Zum Institut für Archäologische Wissenschaften, Abt. II an der Goethe Universität

Schon seit den sechziger Jahren des 20. Jh. war an der Frankfurter Universität die Hilfswissenschaften der Altertumskunde insbesondere die antike Numismatik Gegenstand von Forschung und Lehre. Die Namen von Prof. Dr. Konrad Kraft, Prof. Dr. Maria R.-Alföldi und Prof. Hans-Markus von Kaenel sind eng mit dem Aufbau und Ausbau des Instituts verknüpft. Im Jahre 2010 konnte erstmals, mit Hilfe der Volkswagenstiftung, eine eigenständige Professur (Lichtenberg-Nachwuchsprofessur) für antike Numismatik und Geldgeschichte eingerichtet worden. In 2016 wurde diese Professur in eine reguläre Universitätsprofessur umgewandelt. Gemäß der Frankfurter Tradition bildet die Archäologie von Münze und Geld einen Schwerpunkt der Forschung dieser Professur.

Seit dem Wintersemester 2011/2012 gibt es in Frankfurt einen eigenständigen BA-Studiengang (8 Semester) ´Archäologie von Münze, Geld, und von Wirtschaft in der Antike´. Neben archäologisch und historisch ausgerichteten Lehrveranstaltungen bietet das Curriculum Vorlesungen, (Pro)Seminare und (Bestimmungs)übungen zur antiken Numismatik und Geldgeschichte. Pro Semester finden im Schnitt zwei numismatische Lehrveranstaltungen statt. Seit dem Wintersemester 2015/2016 wird ein konsekutiver MA-Studiengang angeboten.





Copyright (C) 2013 Numismatische Kommission der Länder