<-- Zur Übericht aller Publikationen

Matthias Ohm und Nina Willburger, Der römische Münzfund von Köngen.


Der römische Münzfund von Köngen. Zeugnis einer unruhigen Zeit“

Neue Veröffentlichung präsentiert Münzschatz aus der Mitte des 3. Jahrhunderts n. Chr.

Im Jahr 1967 wurde in Köngen am Neckar (Landkreis Esslingen) ein Münzschatz entdeckt: Beim Ausheben einer Baugrube kam ein irdenes Gefäß ans Tageslicht, in dem sich 615 römische Silbermünzen befanden.

50 Jahre nach Entdeckung des Schatzes informiert nun eine neue Veröffentlichung über Grinario, das römische Köngen sowie über das historische Umfeld, in dem die Münzen verborgen wurden, und über die Fundumstände. Weitere Essays erläutern die Geschichte und die Funktion der römischen Münzen; schließlich werden ausgewählte Prägungen aus dem 1967 entdeckten Schatz und weitere Münzen, die in Köngen gefunden wurden, vorgestellt.

Zu beziehen über den Geschichts- und Kulturverein Köngen < Geschichts- und Kulturverein Köngen e. V., Brigitte und Josef Aschenbrenner, Tel: 07024 81098, Email: aschenbrenner.josef@t-online.de  oder den Likias-Verlag  www.likias.de.

Copyright (C) 2013 Numismatische Kommission der Länder