Zurück zur Übersicht

(10.04.2014) Gold gab ich für Eisen. Der Erste Weltkrieg im Medium der Medaille


(10.04.2014) Gold gab ich für Eisen. Der Erste Weltkrieg im Medium der Medaille

Eine Ausstellung des Münzkabinetts der Staatlichen Museen zu Berlin

Gold gab ich für Eisen – dieses in den napoleonischen Befreiungskriegen kreierte Motto war auch im Ersten Weltkrieg gleichermaßen Stolz und Belohnung der Opferbereiten. Als Thema einer neuen Medaillenedition sollte es der künstlerischen Auseinandersetzung mit einem vor hundert Jahren von niemandem gewollten, aber von allen bejubelten Kriegsausbruch dienen und die Wirkung dieser »Urkatastrophe« des 20. Jahrhunderts unter den bis heute gesammelten Erfahrungen im Medium der Medaille reflektieren.

1914 bis 2014 – in diesem Zeitfenster stellt sich die deutsche politische Medaille zum Thema Krieg in dieser Ausstellung vor.

Zur Ausstellung erscheint ein Katalog mit Beiträgen von Elke Bannicke, Angela Berthold, Karsten Dahmen, Emma Harper, Wolfgang Steguweit und Bernhard Weisser.


Banner von Medaillenmotiven: Agatha Kill, '1914-2014' (2013), Arthur Storch, Das Grauen des Krieges - Die Hoffnung des Friedens (1916), Fotos: Münzkabinett, Reinhard Saczewski.

Dokumente

Ausstellungskatalog


Links

Medaillen zum Thema im Interaktiven Katalog des Münzkabinetts
Copyright (C) 2013 Numismatische Kommission der Länder