Zurück zur Übersicht

(30.11.2018) Deutsche Bundesbank Mitglied der NK


(30.11.2018) Deutsche Bundesbank Mitglied der NK

Auf einer außerordentlichen Mitgliederversammlung hat die Numismatische Kommission der Länder in der Bundesrepublik Deutschland e. V. (NK) am 22. November 2018 in Berlin einstimmig beschlossen, die Deutsche Bundesbank in die NK zu wählen.

Die Bundesbank wird in der NK künftig von Herrn Dr. Hendrik Mäkeler als Leiter der im Zentralbereich Bargeld angesiedelten Numismatik und Geldgeschichte vertreten, die unter anderem deren Münz- und Geldscheinsammlung umfasst.  Sie gehört mit 350.000 Objekten neben den Münzkabinetten in Berlin, München und Dresden zu den großen Sammlungen ihrer Art in Deutschland.

Mit Herrn Dr. Mäkeler gewinnt die NK einen ausgewiesenen Fachmann auf dem Gebiet der mittelalterlichen und neuzeitlichen Numismatik. Er wurde 2008 mit einer Arbeit zum spätmittelalterlichen Reichsmünzwesen promoviert und ist Träger des Eligius-Jugendpreises der Deutschen Numismatischen Gesellschaft (1995) und des Ehrenpreises der Gesellschaft für Internationale Geldgeschichte (2011). Von 2008 bis 2017 war er Leiter des Münzkabinetts der Universität Uppsala (Schweden).

Der Vorstand der NK freut sich, nach längerer Pause wieder einen Vertreter der Deutschen Bundesbank im Kreise der NK-Mitglieder zu haben und erhofft sich durch die Zuwahl von Dr. Mäkeler weitere Impulse für die Arbeit der NK.

Gez. Dr. Dietrich Klose und Prof. Dr. Bernhard Weisser



Copyright (C) 2013 Numismatische Kommission der Länder