Zurück zur Übersicht

(16.01.2015) 7. Numismatisches Sommerseminar in Wien


(16.01.2015) 7. Numismatisches Sommerseminar in Wien

Vom 10.–21. August 2015 veranstaltet das Institut für Numismatik und Geldgeschichte der Universität Wien zum 7. Mal sein Sommerseminar unter dem Motto „Ein Numismatischer Sommer in Wien“. Dem mittlerweile etablierten Rhythmus folgend, wendet sich das Seminar 2015 an Fortgeschrittene: Angesprochen sind DoktorandInnen, MagistrandInnen und jüngere Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aller in weiterem Sinne historisch-kulturwissenschaftlichen Studienrichtungen, die in ihren Forschungen numismatische
Fragestellungen behandeln bzw. sich von der Numismatik wesentliche zusätzliche Erkenntnisse für ihr Thema erhoffen.


Gegenstand des Seminars ist die Numismatik und Geldgeschichte in ihrer gesamten fachlichen und methodischen Breite, von der Antike bis in die Neuzeit sowie von Europa bis in den Orient, von Münze bis Papiergeld und Medaille. Zu thematischen Abschnitten gebündelt werden die Teilnehmer in den beiden Wochen ihre Arbeitsthemen vorstellen und diskutieren sowie unter Anleitung der Lehrenden in größere Kontexte einbetten und zugleich vertiefen. Das Seminar bietet individuelle Hilfestellungen, versteht sich aber auch als Forum, in dem
neuere Problemstellungen der Forschung, methodische Fragen – nicht nur der Numismatik – sowie Möglichkeiten des interdisziplinären und epochenübergreifenden Arbeitens diskutiert und erprobt werden können. In diesen 14 Tagen wird den Teilnehmern das Institut mit seiner Infrastruktur (Bibliothek, Sammlung und Numismatische Zentralkartei) vorgestellt sowie das numismatische Wissen der Institution zur Verfügung gestellt. Auf Anfrage werden die Teilnehmer in Ihren Forschungen auch außer Haus zu unterstützt – etwa durch Herstellung von Kontakten, Anmeldung
von Besuchen und Vereinbarung von Arbeitsterminen in Bibliotheken, Sammlungen oder Archiven.
Geboten wird:
• ein Rahmen, ein Thema und die damit verbundene Fragen vorzustellen und zu diskutieren
• unsere Offenheit, uns auf Ihr Thema einzulassen
• die Benützung der Infrastruktur des Instituts
• Unterkunft für den gesamten Zeitraum
• Netzkarte der Wiener Linien
Erwartet wird:
• Präsentation einesThemas (in deutscher oder englischer Sprache)
• Teilnahme an der gesamten Veranstaltung
• Offenheit für andere numismatische Fragestellungen
• Finanzierung der Reisekosten
Kosten (Teilnahme und Unterkunft): Euro 250,–
Verbindliche Anmeldung bis zum 30. April 2015 mit folgenden Angaben:
• Kurzes Motivationsschreiben (ca. 1 Seite)
• Lebenslauf
• Titel und Kurzbeschreibung desArbeitsvorhabens mit Angabe des Bearbeitungsstandes
• Universität, Studienrichtung und Fachsemester, Betreuerin bzw. Betreuer der Abschlussarbeit
Das Institut freut sich auf aussagekräftige Bewerbungen!
Institut für Numismatik und Geldgeschichte
Franz Klein-Gasse 1, 1190 Wien, Österreich / Austria
Tel.: +43 1 4277 40701; Fax: +43 1 4277 9407
homepage: www.univie.ac.at/numismatik
e-mail: Numismatik@univie.ac.at
Copyright (C) 2013 Numismatische Kommission der Länder